Tulpen für Brot

Vor 27 Jahren wurde von der Welthungerhilfe eine Aktion von Kindern für Kinder ins Leben gerufen, „Tulpen für Brot“. Kinder sollten Tulpenzwiebeln im Herbst verkaufen oder in der Schule/Kindergarten selber einpflanzen und dann im Frühling die gepflanzten Tulpen verkaufen. Die Zwiebeln werden kostenlos geliefert. Der Preis ist festgelegt, 60 Cent für die Zwiebel, 70 Cent für die fertige Tulpe. Von dem Erlös werden Projekte der Welthungerhilfe für Kinder unterstützt, wie Schulspeisung, Ausstattung mit Schulmaterial.

In diesem Herbst haben sich unsere Kinder daran beteiligt. Jedes Kind konnte zwei Tulpenzwiebeln in die Erde setzen. Freundlicherweise durften wir den Pfarrgarten dafür nutzen.  Die restlichen 300 Zwiebeln wurden verkauft.

Im Unterricht begleiten die Kinder die Tulpe durch das Tulpenjahr.

Zur Bildgalerie